Die S-Story beginnt um die Jahrtausendwende
Eminem und Creutzfeld & Jakob hämmern durch die Kellerwände.
Geburtsstädte des S, erste Freestyle-Sessions, laute Nächte,
die nicht selten mit nem Ghettoblaster draußen enden.

Berg im Regen, das Tape dreht seine Runden, zum Glück.
Wer pumpt Samurai Showdown 6 Stunden am Stück? (S s s s)
Erstes Mic, erste Texte und Battles,
aus MKS wird AMA, aus Mau-Mau „Renegade-Scrabble“.

Einfach mal so, stylen, rhymen, geile Beats begleiten,
mit OC und 28 „HipHop Tomorrow“ beschreiben,
erste Platte im Keller zu pressen, Widmungen schreiben,
auf melodische Pattern zu scheissen, du weißt was ich meine.

A.M.A. – einfach mal so…

SCON – HipHop Tomorrow

Pumpten auf Parties meist Samy Deluxe und 0711 Shit.
Rissen auf dem Weg auch Choco und LB in diese Welt mit.
Seitdem machtest du immer öfter auch dein eigenes Ding,
machten aus Stress zwischen uns in der Tragödie Sinn.

Dann gingen wir über Grenzen, machten „Diakopes“,
Apostolis Geschrei reflektierte den Sturm in uns selbst.
Erste Syphers in Salo, plus Album Numero zwei,
Und nach nem Blick in den Außenspiegel fuhren wir wieder heim.

NexuS – Intro: Diakopes

NexuS – Außenspiegel

Erster Auftritt in Aachen in irgend ner kleinen OT,
irgendwann dann war auch die Jam im Kapuziner Karree.
Des Bastards komplexe Melodie, Geschenk von John.
Geile neue Hooks mit Homer und Tim, die Ära von SCON.

NexuS – Twoface

SCON – The anthem to the court

Ein Track nach dem Andren, hunderte Sessions mit Ryan,
schreiben am Eichenholztisch dann den „Paragraph eins“.
Heart on Sleeve, Überband, wurde zum neuen Projekt,
du nahmst jede Mucke an, egal ob Rock oder Rap.

SCON – Paragraph eins

Das Intro von HOS, integraler Bestandteil,
wollte es immer wieder hören,  verdammt man ich fands geil!
Hautest deine nächste Platte raus, „Aufnahmezustand“,
HipHop-Ballade-Rock-Rap-Pop „Mega S Mutant“.

Heart on Sleeve – Dying in public

2 Welten – Mr. Perfect

Liest Choco und mich von der Leine für Tracks von C2,
obwohl „Kack auf Kunst“ und „Der Schneemann“ deinen Künstleranspruch bedroht.
Rappten weiter als NexuS und vollendeten so,
eine Ära mit Rappern aus Salo, Mens, Amok und Co.

C2 feat. S – Kack auf Kunst

C2 – Das C (Schneemann)

Produziertest besser und besser, weil es für dich immer noch besser geht,
Cuts schärfer als wenn ein japanisches Messer durch Butter geht.
Pushtest „Buskin 4 Change„, im Studio immer der der als Letzter geht,
heute weiß ich warum der Laden so heißt, „S“ AE.

Ich wuchs langsam raus aus der Sache, zwei Tracks im Jahr oder drei,
während du weiter heute legendäre Mucke designst.
Nach der Heart on Sleeve LP kam dann ein kleiner Break für ne Zeit,
bis du das Basement begründest, das neue Zentrum des Mics.

Produziertest ein bisschen für diesen ein bisschen für jenen,
doch solltest nach kurzen Abwegen dann „Venture“ begegnen,
Krasse Beats, abgefahrene Texte bis hin zu den Pyramiden,
brachtest neues Crowd in das Basement, die bis heute dort blieben.

Venture – #pyramiden

Startest ne neue Crew, bringst unglaubliche Künstler zusammen,
krasse Talente am Keyboard, am Bass und an den Drums.
Geile Sänger und Gitarristen, all das aus deiner Hand,
weil du von uns allen der Eine bist der das kann.

Für mich ist das alles noch A2, vielleicht macht das keinen Sinn.
Du bist jetzt nicht mehr alleine, während ich immer noch der gleiche bin.
Einer der krassesten die heute an meiner Seite sind,
S herzlichen Glückwunsch und das Beste auch weiterhin.

A.M.A – alleine zu 2t

Cynic – Immer noch der Gleiche